Wettkampfberichte


2020


Die unterfränkischen Meisterschaften haben begonnen! BerichtBericht verbergen

Die unterfränkischen Leichtathletikmeisterschaften der Altersklassen U16 und älter werden diesmal - bedingt durch die Corona-Pandemie - in mehreren Etappen ausgetragen. In erster Linie um die Teilnehmerfelder nicht zu groß werden zu lassen. Am 1. August fand nun in Großostheim der erste Teil statt. Neben einigen Rahmenwettbewerben waren die 200 Meter, 800 Meter, 300 Meter Hürden und 400 Meter Hürden als Meisterschaftsdisziplinen ausgeschrieben. Vom LAZ machten sich Lennard Schmidt (M15), Fabian Escher und Lorenz Stengritt (beide U18), sowie Matthias Hofmann (U20) auf den Weg an den Untermain. Gleich zu Beginn der Veranstaltung fiel die elektronische Zeitmessanlage aus und die Veranstalter mussten auf Handstoppung zurückgreifen. Was leider problematisch für die Anerkennung der Leistungen in Bestenlisten und als Qualifikationsleistung für bayerische oder deutsche Meisterschaften ist.
Fabian und Lorenz bestritten die 200 Meter und belegten in 24,0 bzw. 24,6 s den zweiten und dritten Platz. Matthias gewann den Bezirkstitel in der Zeit von exakt 2 Minuten. Für ihn war es nach einer Verletzungspause ein Belastungstest. Die Leistung lässt noch auf schnellere Zeiten in den nächsten Wochen hoffen. Die größte Überraschung bot aber Lennard, der nicht nur den Bezirkstitel gewann, sondern sich in 2:08,3 Minuten auch enorm steigerte und damit eigentlich für die bayerische Meisterschaft qualifiziert ist. Wenn die Leistung denn anerkannt wird.
Ergebnisliste Großostheim

Weitere Vorbereitungswettkämpfe BerichtBericht verbergen

Luk Jantschke beim Neunkampf Das LuT-Sportfest in Aschaffenburg (18.7.), das Sprungfest in Kitzingen (22.7.), das Bayern-TOP-Meeting in Germering (25.7.), das Mehrkampfmeeting in Bad Endorf (25./26.7.) und sogar ein Sportfest bei Kiel (26.7.) boten weitere Gelegenheiten für unsere Sportler ihre Form zu testen. Wir möchten hier nicht alle Ergebnisse auflisten. Vom Niveau einer Qualifikation für Bayerische Meisterschaften waren jedenfalls die 39.04s von Lennard Schmidt (M15) über 300m, Luk Jantschkes (M14) 1,53m im Hochsprung und 5,34m im Weitsprung, sowie Julie Denkeys (M15) 1,55m im Hochsprung und 5,33m im Weitsprung.
Besonders bemerkenswert ist der neue LAZ-Rekord von 4340 Punkten von Luk Jantschke in seinem ersten Neunkampf!
Ergebnisliste Aschaffenburg (LuT)
Ergebnisliste Kitzingen
Ergebnisliste Germering
Ergebnisliste Bad Endorf
Ergebnisliste Kiel-Kronshagen


Die Wettkämpfe laufen langsam wieder an ... BerichtBericht verbergen

Finn Hauk in Zwickau Eigentlich neigt sich die Saison der Leichtathleten Anfang Juli schon den Saisonhöhepunkten zu. Im Corona-Jahr 2020 beginnen wir gerade mit den ersten Sportfesten, die rührige Veranstalter zur Zeit relativ spontan und mit viel Aufwand aus dem Boden stampfen.
LAZ-Neuling Finn Hauk (M12) nimmt dabei mit seinen Eltern auch gerne mal weitere Anreisen auf sich. So fuhr er im Juni und Juli bereits nach Freiberg und Zwickau in Sachsen und nach Dortmund, um dort mit sehr guten Ergebnissen zu überzeugen (10.52s in seinem ersten 60m Hürden-Lauf, 4,79m im Weitsprung, 29,76m im Speerwerfen).
Am 5. Juli traten einige unserer Sportler beim DJK-Sportfest in Aschaffenburg an. Bei schwierigen Windverhältnissen konnten dennoch gute Ergebnisse erzielt werden. Qualifikationsniveau für bayerische Meisterschaften hatten dabei die 100m (12.63s) und 80m Hürden (12.58s) von Luk Jantschke (M14), die 13.11 über 100m von Franka Quattländer, die 11,74m im Kugelstoßen von Annika Scheller, die 73,37s über 400m Hürden von Nelly Oswald (alle drei U18), die 51.11s über 400m von Matthias Hofmann (U20) und die 34,73m von Katharina Schmitt (U23) im Diskuswerfen.
Ergebnisliste Freiberg
Ergebnisliste Zwickau
Ergebnisliste Aschaffenburg (DJK)
Ergebnisliste Dortmund




Zwei vierte Plätze im Vierkampf bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Fürth (15.2.2020) BerichtBericht verbergen

Fürth Mehrkampf 2020 Vier MehrkämpferInnen schickte das LAZ zu den Bayerischen Meisterschaften in Fürth. Von unseren AthletInnen war Julie Denkey beim Vierkampf der W15 am Start und konnte sich schließlich über Rang vier von 21 Teilnehmerinnen freuen. Routiniert lieferte sie in 9,48s eine der besten Zeiten im Feld über die 60m Hürden ab. Konstant lief es für sie im Weitsprung. Dreimal kam sie über die fünf Meter, 5,09m standen am Ende. Sensationell war dann ihr Hochsprung. Mit einer Bestleistung von 1,46m angereist, steigerte Julie sich von Höhe zu Höhe. Mit 1,55m sprang sie genauso hoch wie die spätere Gesamtsiegerin und lieferte die zweitbeste Höhe ab. Vor dem abschließenden 800m-Lauf lag sie aussichtsreich auf Rang 3. Allerdings musste Julie dann doch dem anstrengenden Tag ihren Tribut zollen und ihre Konkurrentinnen auf Platz 2 und 4 in der Gesamtwertung ziehen lassen. Mit 2:57,82 Minuten war sie dennoch überglücklich über ihren vierten Platz bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften.
Im Vierkampf der U16 sammelten Luk Jantschke in der M14, Lennard Schmidt und Fynn Ayad in der M15 Punkte. Luk gelang dabei ein guter 60m-Hürdenlauf über die für ihn neue Hürdenhöhe von knapp 84cm (9,70s) und eine Steigerung der persönlichen Bestleistung im Hochsprung auf 1,46m. Den Weitsprung beendete er mit für ihn mäßigen 4,55m, dafür wurde er im Finallauf über 1000m Zweiter in 3:19,13 Minuten. Insgesamt 1945 Punkte bedeuteten im Endergebnis Rang 8 für ihn bei 16 Teilnehmern.
Lennard und Fynn lagen in ihrem 60m-Hürdenlauf fast gleichauf, 10,71s und 10,64s, was sich auch beim Weitsprung fortsetzte. Diesmal hatte Lennard die Nase vorn, 4,71m zu 4,68m, die Fynn allerdings erst auf Ansprache seines Trainers Otwin Hack auspackte. Nach dem Schrecken einer zweimal gerissenen Einstiegshöhe von 1,31m gelang Lennard dann ein Hochsprung über die neue persönliche Bestleistung von 1,37m. Fynn überquerte dank guter Technik die 1,43m. Im abschließenden 1000m-Lauf, auf den sich beide sehr gefreut hatten, ging Lennard sofort an die Spitze. Von Start weg machte er Tempo und gewann in hervorragenden 3:14,47 Minuten. Auch Fynn zeigte ein gutes Rennen und hatte im Ziel 3:28,86 Minuten stehen. Nach vier Disziplinen kam Lennard in der M15 mit 1834 Punkten auf Rang 13, Fynn mit 1807 Punkten auf Rang 16. >br> Bei ihren guten 1000m-Läufen dürfen wir gespannt auf das LAZ-Trio sein, wenn sie Ende Mai erneut zu den Unterfränkischen Langstaffelmeisterschaften antreten.
(Michael Seibold)
Vollständige Ergebnisliste

Unterfränkische Meisterschaft Crosslauf in Schweinfurt (8.2.2020) BerichtBericht verbergen

Crosslauf Schweinfurt Bei frühlingshaftem Wetter starteten neun LAZ-AthletInnen bei den Unterfränkischen Crosslaufmeisterschaften. Die 900m-Runde am Wildpark an den Eichen in Schweinfurt stellte hohe Anforderungen an Kraft und Koordination der TeilnehmerInnen. Die teils morastigen und gleichzeitig abschüssigen Passagen meisterte Janet Weippert mit am besten. In ihrem dritten Leichtathletikwettkampf überhaupt gewann sie überlegen ihre Altersklasse U20. Auf den vier Runden über insgesamt 3600 Meter zeigte sie im gemeinsamen Lauf der Frauen und Jugendlichen von Beginn an ein überlegtes Rennen und belegte insgesamt einen 7. Platz in 16:15 Minuten.
Bei den 16- und 17-Jährigen (U18) holten sich die Läuferinnen des LAZ den Mannschaftstitel. Celina Krines gelang dabei als Dritter in 16:34 Minuten auch der Sprung aufs Podest. Nelly Oswald, die angeschlagen in den Lauf gegangen war, wurde Neunte in 17:59 Minuten, Stella Kilian nach Sturz noch Zehnte in 18:10 Minuten.
Im Lauf der Männer und Jugendlichen ging Luk Jantschke (U16) verhalten an und arbeitete sich dann kontinuierlich an den Steigungen nach vorne. Als Vierter der M14 in 15:29 Minuten musste er das Podium allerdings den Laufspezialisten überlassen. Erst am Vorabend des Crosslaufs hatte sich Lorenz Stengritt zur Teilnahme entschlossen. Sonst für gute Hochsprung- und Sprintleistungen bekannt, zeigte er beim Cross gute Ausdauerfähigkeiten. In der U18 wurde Lorenz Elfter in 16:32 Minuten. Zusammen mit ihm kam Lennard Schmidt ins Ziel. Er wurde Vierter der M15 in 16:33 Minuten.
(Michael Seibold)
Vollständige Ergebnisliste

Bayerische Meisterschaft (Halle) in München (1./2.2.2020) BerichtBericht verbergen

Lediglich zwei unserer Athleten machten sich auf den Weg nach München, um an den bayerischen Hallenmeisterschaften teilzunehmen. Alberto Lafuente schaffte dabei sogar das Kunststück und brachte nach übersprungenen 4,50 Metern eine Bronzemdaille mit nach Hause.
Nelly Oswald (U18) verbesserte bei ihrem zweiten 400 Meter Lauf ihre Bestzeit auf 62,89s und belegte damit Rang 10.

Nordbayerische Meisterschaft U16/U20 (Halle) in Fürth (19.1.2020) BerichtBericht verbergen

Lennard über 800 Meter Eine Woche nach der U18 waren nun die U16 und die U20 in Fürth zur nordbayerischen Meisterschaft am Start. Luk Jantschke, Fynn Ayad, Lennard Schmidt (U16), Matthias Hofmann und Janet Weippert (U20) testeten ihre Winterform. Zweimal aufs Podest schaffte es Luk im Kugelstoßen als Zweiter (9,77m) und als Dritter über die 60 Meter (8,06s). Lennard holte sich mit zwei guten Leistungen zwei vierte Plätze: In 7,93s über die 60 Meter und in 2:19.40 Min über die 800 Meter.
Vollständige Ergebnisliste








Nordbayerische Meisterschaft U18 (Halle) in Fürth (12.1.2020) BerichtBericht verbergen

U18 Starter Die nordbayerischen Meisterschaften in Fürth bilden alljährlich eine willkommene Abwechslung im Trainingsalltag des Winters. Kaum eine Disziplin wird bis dahin zielgerichtet trainiert. Trotzdem freuen sich alle Wettkämpfer darauf.
Am 12. Januar waren die U18 die ersten des Jahres. Von uns am Start Annika Scheller, Franka Quattländer, Nelly Oswald, Lorenz Stengritt und Jakob Müller, sowie die Stabis Jan Heurich und Alberto Lafuente. Herausragende Ergebnisse waren der dritte Platz von Annika im Dreisprung, die Qualifikationsleistung für die bayerischen Meisterschaften über 400 Meter von Nelly (63.47s) in ihrem ersten 400m-Rennen, sowie die 7.74s von Lorenz über 60 Meter.
Vollständige Ergebnisliste



2019


Sprintcup Fürth (7.12.2019) BerichtBericht verbergen

Nelly Oswald und Janet Weippert waren die einzigen beiden LAZ'lerinnen, die sich auf den Weg zum Sprintcup nach Fürth machten. Nelly startete dabei in der Klasse der Aktiven, um auch tatsächlich den Dreikampf bestreiten zu können. Als U16 war nur ein Zweikampf für sie vorgesehen. Nelly erzielte 3,73s über 30m fliegend, 8,59s über 60m und 20,85s über 150m.
Janet (U20), ein Neuling, die vom Leistungsturnen kommt, probierte sich über die 600m-Strecke aus und erzielte 1:54,66 Min. Ein erfreuliches Ergebnis für ihren ersten Leichtathletikwettkampf!



Erfolgreiche Werfer in Schweinfurt (13.10.2019) BerichtBericht verbergen

WU14 Siegerehrung Der Schweinfurter Werfertag beschloss nun endgültig die Freiluftsaison. Einige persönliche Bestleistungen der sieben Eibeltädter und des Veitshöchheimer Sportlers machten die Veranstaltung aus Sicht des LAZ nochmal zu einem Herbsthighlight!
Herausragende Einzelergebnisse waren die 41,55m des Veitshöchheimer Felix Schmitt (M15) im Speerwerfen, die 39,62m von Jan Luis Hümmert (M13) in derselben Disziplin, sowie auch dessen 11,48m im Kugelstoßen.
Vollständige Ergebnisliste


Langstrecken Aschaffenburg (12.10.2019) BerichtBericht verbergen

In Aschaffenburg wurden spät im Jahr noch die unterfränkischen Meisterschaften über die Strecken 2000/3000 und 5000m (abhängig von der Altersklasse) ausgetragen. Vom LAZ machte sich ein kleines Grüppchen auf die Reise und brachte zwei Vizetitel und einen Sieg in einem Rahmenwettbewerb mit nach Hause.
Stella Kilian (W15) wurde über 2000m in 9:19,29 Min. ebenso Zweite wie Lennard Schmidt (M14) über 3000m in 11:21,03 Min. Luk Jantschke siegte mit 3:16,44 Min. über 1000m. Diese Strecke wurde allerdings nicht als unterfränkische Meisterschaft ausgetragen.

Kreismeister im Drei- und Vierkampf! (3.10.2019) BerichtBericht verbergen

WU14 Siegerehrung Am Tag der deutschen Einheit treffen sich traditionell die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U14 und jünger, um ihre Kreismeister im Drei- und Vierkampf, sowie in den Staffeln zu ermitteln. In der Fülle von sehr guten Erfolgen und Resultaten, benennen wir an dieser Stelle nur diejenigen, die erste Plätze errangen. Bei den Mädchen waren dies Hanna Bever (Dreikampf W8), Emilia Schmidt (Dreikampf W9), Emilia Quattländer (Vierkampf W11), Matilda Hoos (Vierkampf W12), Soana Sieber (Vierkampf W13) und die Staffeln über 4x50m der U10 und 4x75m der U14. Außerdem gingen die Mannschaftswertungen im Dreikampf der W10, Vierkampf der U12 und der U14 ans LAZ.
Bei den Jungs gewannen Liam-Ben Barone (Dreikampf M9), Onyinyechi Weli-Wosu (Vierkampf M10), Eric Perthold (Dreikampf M11), Luk Jantschke (Vierkampf M13), sowie die 4x50m Staffeln der U10 und U12. Die Mannschaftswertungen gewann das LAZ im Dreikampf der U10, im Dreikampf der U12 und auch im Vierkampf der U12.
Vollständige Ergebnisliste

Erfolgreiche Teams bei der DSMM (28.9.2019) BerichtBericht verbergen

DSMM_2019 Vier Teams des LAZ gingen am 28. September in Hösbach an den Start, um um die unterfränkische Meisterschaft der Mannschaften zu kämpfen. Wenn dann drei davon ihren Durchgang gewinnen, und das vierte Team einen zweiten Platz holt, kann man von einem gelungenen Tag sprechen!
Siegreich waren die Teams der WU18 (Gruppe 3, 4323 Punkte; Sophia Schulz, Hannah Baumann, Elena Hümmert, Lena Geißler), der WU16 (Gruppe 3, 4775 Punkte; Franka Quattländer, Nelly Oswald, Annika Scheller, Sara Weidner) und der MU16 (Gruppe 2, 7850 Punkte; Lorenz Stengritt, Jakob Müller, Finn Zieba, Jan Luis Hümmert, Luk Jantschke, Lennard Schmidt).
Das Team der WU12 belegte mit 4031 Punkten den zweiten Platz (Rahel Huth, Marie Gerber, Paula Scheuer, Hanna-Mia Langhirt, Antonia Wolfert, Celine Dresch, Emilia Schmidt, Emilia Quattländer, Marie Schwamm).
Herausragende Einzelleistungen waren Annka Schellers 10,31m im Kugelstoßen, Lennard Schmidts 2:17,94 Min. über 800m, die 48,45s der 4x100m Staffel der MU16 und Emilia Quattländers 1,28m im Hochsprung.
Vollständige Ergebnisliste

Unterfränkische Mehrkampfmeisterschaften in Hammelburg (21./22.9.2019) BerichtBericht verbergen

Hammelburg_2019 Das Wettkampfjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, ein paar wenige Höhepunkte gibt es im Herbst aber doch noch. So die unterfränkischen Meisterschaften im Mehrkampf in Hammelburg für die Altersklassen U16 und älter.
Mit Franka Quattländer im Vierkampf (1802 Punkte) und Siebenkampf (3181 Punkte) der W15, Lorenz Stengritt im Vierkampf der M15 (2070 Punkte), Lennard Schmidt im Neunkampf der M14 (3542 Punkte) und dem Team der MU16 (Lorenz Stengritt, Lennard Schmidt, Luk Jantschke, Fynn Ayad und Noah Lehner; 8828 Punkte) gingen gleich fünf Siege auf das Konto des LAZ.
Weitere Podestplätze gab es für Nelly Oswald im Vierkampf der W15 (Zweite mit 1731 Punkten), Lennard Schmidt im Vierkampf der M14 (Zweiter mit 1739 Punkten), Luk Jantschke im Vierkampf der M14 (Dritter mit 1731 Punkten), Fynn Ayad im Neunkampf der M14 (Dritter mit 3070 Punkten) sowie Noah Lehner im Vierkampf der M15 (Dritter mit 1754 Punkten).
Vollständige Ergebnisliste

Bezirkevergleich der AK14 (15.9.2019) BerichtBericht verbergen

Team Bezirkevergleich Für den alljährlichen Bezirksvergleichswettkampf der Altersklasse 14, der diesmal in Regensburg stattfand, waren vom LAZ Julie Denkey, Lennard Schmidt, Finn Zieba und Jan Luis Hümmert als Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen der nun fast abgelaufenen Saison nominiert.
Julie wurde für die 4x100m Staffel nominiert, die in 52.20s als Vierte ins Ziel kam. Darüberhinaus wurde sie in 13.14s über 100m Fünfte und mit 5.04m Vierte im Weitsprung. Das Team der Mädels belegte Platz 5. Sieger wurde Oberbayern.
In der 4x100m Staffel der Jungs waren Finn und Lennard eingesetzt. Sie wurde mit 48.40s Dritte. Finn blieb über die 100m in 12.73s und Platz 12 etwas unter seinen Möglichkeiten. Dagegen zündete Lennard über die 800m in 2:17.35 Min den Turbo und wurde mit dieser persönlichen Bestzeit Fünfter. Jan Luis warf sich nach seinem enttäuschenden Diskuswurf (23,58m, Platz 12) im Speerwerfen den Frust aus dem Leib und landete schlussendlich bei sagenhaften 41,63m, was zum dritten Platz reichte. Dies ist umso bemerkenswerter, als Jan Luis erst 13 ist und sonst mit dem 400g Speer wirft. Beim Bezirkevergleich startete er aber in der U16 und musste den 600g Speer benutzen.
Vollständige Ergebnisliste

Julie Denkey überzeugt bei der DM Block! (10.8.2019) BerichtBericht verbergen

Julie Denkey Einen absolut überzeugenden Auftritt lieferte Julie Denkey am zweiten Augustwochenende bei der deutschen Meisterschaft der Blockwettkämpfe in Lage/Westfalen. Angereist als bayerische Vizemeisterin der Altersklasse W14 und als ca. Dreißigste der Meldeliste beendete sie den Wettkampf mit einer persönlicher Bestleistung von 2598 Punkten als Zwölfte.
In den Einzeldisziplinen war sie mit 13,04s über 100m, 12,60s über die 80m Hürden und mit 1,46m im Hochsprung jeweils an ihrer persönlichen Bestleistungsgrenze. Lediglich im Weitsprung wären nach 4,82m vielleicht noch einige Punkte möglich gewesen. Dafür steigerte sie sich aber im Speerwurf auf 27,28m.
Herzlichen Glückwunsch an Julie und ihren Betreuer Frank Zehnter!
Vollständige Ergebnisliste