Facebook Instagram





Leichtathletin, Leichtathlet, und auf der Suche nach einer neuen sportlichen Heimat? Dann melde Dich unverbindlich bei uns! Mail: Training "ätt" LAZ-Kreis-Wuerzburg.de




Herzlichen Glückwunsch, Wilfried Dilger, zum 80. Geburtstag!

Wilfried Dilger Am 28. Juni feierte unser Höchberger Urgestein Wilfried Dilger seinen 80. Geburtstag! Die ganze LAZ-Familie wünscht Dir, lieber Wilfried, zu Deinem Jubeltag alles Gute! Mögest Du uns mit Deinem Einsatz für die Leichtathletik noch lange erhalten bleiben.








Wettkämpfe zum Saisonabschluss

DSMM Zum Ende der Freiluftsaison stehen traditionell Mannschaftswettkämpfe auf den unterschiedlichsten Ebenen auf dem Programm. In Hösbach trafen sich die Altersgruppen U12 bis U20, um den unterfränkischen Teil der DSMM auszutragen. Der Bayerische Leichtathletik-Verband organisierte für die Altersklassen W/M14 den Bezirkevergleich der sieben bayerischen Regierungsbezirke, der in diesem Jahr im oberfränkischen Naila ausgetragen wurde.
Zum Bezirkevergleich wurde neben sieben Mädchen und sechs anderen Jungen auch Finn Hauk vom LAZ in die Unterfranken-Auswahl berufen. Finn ging im Hoch- und Weitsprung sowie über die 80-Meter-Hürden an den Start. In einer Disziplin konnten von einem Athleten maximal 14 Einzelpunkte zum Teamergebnis beigesteuert werden. Mit 1,68 Meter im Hochsprung konnte Finn mit 13 Punkten die höchste Einzelpunktzahl für das Unterfranken-Ergebnis erreichen. Daneben brachten seine 4,83 Meter im Weitsprung und 13,57 Sekunden bei den Hürden jeweils weitere 8 Punkte und damit eine Punktsumme von 29. Am Ende des Wettkampfes konnten sich die sieben unterfränkischen Jungen mit insgesamt 112 Punkten über einen vierten Platz freuen. Die Mädchen konnten den Tag mit 84 Punkten und Platz 7 abschließen.
Bei der DSMM war das LAZ mit vier Teams beteiligt: Die WU12 belegte in der Gruppe 1 Rang 2, die WU14 in der Gruppe 2 Rang 5 und die WU16 in der Gruppe 3 Platz 3. Den einzigen Sieg errang die MU14 in der Gruppe 2 mit 4259 Punkten. Das Siegerteam bestand aus Lukas Kirch, Lukas Wolujewicz, Celian Gronert, Jakob Schmidt, Julius Beer, Frederik Hoos, Jakob Drexlmaier und Marcel Fiedler.
Den mutmaßlichen Saisonabschluss bildeten die unterfränkischen Meisterschaften in den längeren Bahnläufen, bei denen sich Stella Kilian (U20) den Bezirkstitel über 5000 Meter holte.
Mehr unter Wettkämpfe


Mehrkämpfer aktiv

Finn Hauk in Halle/Saale Seine ersten Deutschen Meisterschaften konnte Finn Hauk (M14) am 26./27. August erfolgreich im sachsen-anhaltinischen Halle an der Saale mit 4.139 Punkten im Neunkampf auf Platz 24 abschließen. Damit lag er zwischen seinen bisherigen Leistungen bei den Nordbayerischen (4.103 Punkte) und Bayerischen Meisterschaften (4.205 Punkte), die er jeweils als Vizemeister beendet hatte.
U.a. begleitet und unterstützt von Wurftrainer Norbert Hanke konnte Finn mit 8,50 Meter im Kugelstoßen als herausragendes Einzelergebnis eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Finn freute sich über die wertvollen Erfahrungen bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften.
Am 10./11. September folgten die Unterfränkischen Mehrkampfmeisterschaften in Hammelburg. Bezirkstitel errangen Julie Denkey (U18) im Vier- und Siebenkampf (3769 Punkte) und Lennard Schmidt (U18) im Fünf- und Zehnkampf (3828 Punkte). Ebenfalls auf's Podium schafften es Sara Weidner (U18) im Vierkampf (1822 Punkte) und Lennox Buchholzer (M14), ebenfalls im Vierkampf (1497 Punkte).
Mehr unter Wettkämpfe


Gold und Bronze bei den Bayerischen Meisterschaften in Kitzingen

BM Kitzingen Zum Abschluss der Hauptsaison holten sich unsere LAZ-Athletinnen und Athleten noch zwei Medaillen bei den Bayerischen Meisterschaften der U16 und U23 in Kitzingen ab: Finn Hauk (M14) im Hochsprung, sowie Nelly Oswald, Julie Denkey, Sara Weidner und Hannah Zimmer mit der 4x100 Meter Staffel der U23.
Im Hochsprung gewann Finn mit übersprungenen 1,76 Meter die Meisterschaft und konnte sich noch einmal um drei Zentimeter im Vergleich zur Vorwoche bei seinem Neunkampf in Friedberg steigern. Erst bei 1,71 leistete er sich einen Nachsprung, der ihm vorerst einen Nachteil gegenüber dem einzig verbliebenen Konkurrenten aus dem elfköpfigen Teilnehmerfeld einbrachte. Bei der nächsten Sprunghöhe von 1,74 Meter wendete sich das Blatt und Finn zeigte Nervenstärke, indem er die Höhe im ersten Versuch übersprang, jubelnd die Faust in die Höhe streckte und „First Try!“ rief. Während sein Mitstreiter nach drei erfolglosen Versuchen ausschied, war für Finn sein erster Bayerischer Meistertitel gesichert und sollte sich der Wettkampf für ihn allein fortsetzen.
Als einziger verbliebener Springer konnte er sich die nächste Höhe aussuchen und wählte mit 1,76 Meter den Richtwert für den Bayerischen Landeskader. Auch hier hieß es wieder „First Try!“, was Finn einen jubelnden Sprint von der Hochsprungmatte quer über den gesamten Anlaufbereich entlockte. Anschließend versuchte er sich noch unter rhythmischem Klatschen der Zuschauer an 1,78 Meter und bekam nach dem Wettkampf vom Landestrainer die Nominierung für den BLV-Kader überreicht. In der deutschen Bestenliste rangiert Finn nun mit 1,76 Meter auf Rang 2.
Unsere vier schnellen Mädels krönten eine schwierige Staffelsaison mit der Bronzemedaille, die sie in 52.30s errangen. Schlussläuferin war Hannah Zimmer, nicht Franka Quattländer, wie in der offiziellen Liste verzeichnet.
Mehr unter Wettkämpfe


Julie Denkey mit unterfränkischem Rekord zur DM

Bayerische Meisterschaft Julie Denkey holte sich bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding nicht nur die Silbermedaille im Dreisprung. Mit 11,73m verbesserte sie als U18-Sportlerin den unterfränkischen U20-Rekord und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft in Ulm, die vom 15.-17. Juli stattfinden werden.
Eine weitere Medaille gab es für Hannah Zimmer, die im allerdings stark dezimierten Teilnehmerfeld des Stabhochsprungs der U20 die Bronzemedaille errang.
Überzeugen konnten auch Katharina Schmitt als Fünfte im Diskuswerfen der Frauen (34,86m), Soana Sieber (U18) im Zwischenlauf der 100 Meter (13,23s), Lorenz Stengritt (U20) als Sechster über die 100 Meter (11.78s), Jan Luis Hümmert (U18) als Fünfter im Speerwerfen (47,24m), Lennard Schmidt (U18) in 24,14s über die 200 Meter, sowie nochmal Julie Denkey, die über die 100 Meter Hürden in 14,93s den vierten Platz belegen konnte.
Mehr unter Wettkämpfe